einziehen

ein·zie·hen [Vt] (hat) 1 etwas einziehen etwas, das im Wasser oder in der Luft war, (wieder) zu sich holen ≈ ↑einholen (3) <eine Fahne, ein Netz, ein Segel einziehen>: Der Fischer musste das Netz einziehen, ohne etwas gefangen zu haben
2 etwas einziehen einen Teil des Körpers an den Körper ziehen, meist um ihn zu schützen oder um ihn kleiner erscheinen zu lassen <meist den Kopf, den Bauch einziehen>
3 etwas (in etwas (Akk)) einziehen etwas in ein Gebäude, das bereits besteht, einbauen <einen Balken, eine Holzdecke, eine Wand einziehen>: Wir ziehen eine Wand ein, um das Wohnzimmer zu teilen
4 jemanden einziehen Mil ≈ einberufen (1)
5 etwas zieht etwas ein eine Institution, eine Firma o.Ä. kassiert Geld, auf das sie Anspruch hat
6 etwas einziehen ungültige Münzen, Banknoten o.Ä. aus dem Verkehr ziehen
7 meist der Staat zieht etwas ein der Staat beschlagnahmt das Geld oder den Besitz von einer Person, Firma o.Ä.: Nach dem Verbot der Partei wurde ihr Besitz eingezogen
8 etwas einziehen sich Informationen über jemanden / etwas geben lassen <Erkundigungen einziehen>;
[Vi] (ist) 9 (irgendwo) einziehen in neue Räume, in ein neues Haus o.Ä. ziehen (19), um dort zu wohnen oder zu arbeiten <in ein Haus, eine Wohnung, ein neues Zimmer einziehen>
10 jemand (Kollekt od Pl) zieht (in etwas (Akk)) ein mehrere Personen gehen oder marschieren in einer bestimmten Ordnung in etwas <eine Mannschaft, Soldaten>: Die Truppen zogen in die Stadt ein
11 etwas zieht (in etwas (Akk)) ein etwas dringt in etwas oder unter die Oberfläche von etwas ein <Wasser, Öl, Creme o.Ä. zieht ein>: Das Wasser zog schnell in die trockene Erde ein
|| zu 1, 5, 6 und 7 ein·zieh·bar Adj; zu 4-7 Ein·zie·hung die

Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • einziehen — einziehen …   Deutsch Wörterbuch

  • Einziehen — Einziehen, verb. irreg. (S. Ziehen,) welches in doppelter Gattung üblich ist. I. Als ein Activum. 1. Hinein ziehen, in einen Ort ziehen. Einen Balken, eine Schwelle einziehen, in einem bereits stehenden Gebäude einen Balken, eine Schwelle… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • einziehen — V. (Grundstufe) seine Wohnung wechseln, Gegenteil zu ausziehen Synonym: beziehen Beispiele: Wir sind gestern in das neue Haus eingezogen. Sie zieht für zwei Monate bei ihrer Oma ein. einziehen V. (Aufbaustufe) einen Körperteil anspannen und nach… …   Extremes Deutsch

  • einziehen — einziehen, zieht ein, zog ein, ist eingezogen Die Wohnung ist fertig. Wir können nächste Woche einziehen …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Einziehen — Einziehen, 1) (Wasserb.), einen Damm nach innen zu mit flacher Dossirung aufwerfen; 2) eine Mauer, die unten stärker angelegt ist, nach oben allmählig od. in Absätzen schwächer machen; 3) in einem bereits stehenden Gebäude einen neuen Balken od.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Einziehen — von Rekruten, Reservisten, Landwehr etc. in den Dienst zur Übung oder Versetzung des Heeres auf Kriegsfuß (s. Mobilmachung) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Einziehen — Einziehen, absetzen, verjüngen, dünner werden lassen, z.B. eine Mauer, Profile u.s.w. – S.a. Blechbearbeitung …   Lexikon der gesamten Technik

  • einziehen — ↑konfiszieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • einziehen — sichern; sicherstellen; requirieren; beschlagnahmen; konfiszieren; einberufen; (Wohnung) beziehen; streichen; bergen; reffen * * * ein|zie|hen [ ai̮nts̮i:ən], zog ein, eingezog …   Universal-Lexikon

  • einziehen — 1. a) durchführen, durchziehen, einfädeln, ziehen. b) anbauen, anfügen, einbauen, einfügen, einsetzen, fügen; (Bauw.): unterziehen. 2. a) einholen, hereinholen, niederholen; (Seemannsspr.): bergen, einhieven; (Seemannsspr. veraltet): streichen.… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.